Die Rolle des Zeitnehmer ist, den Rednern mit Karten anzuzeigen, ob sie in dem Zeitlimit sind. Mit der Glocke öffnent man den Abend, für den es auch eine Agenda mit Oritentierungszeiten gibt. ...

View on Facebook

Liebe Toasties,

ich hoffe, Ihr hattet alle schöne Ostern und konntet eure (hoffentlich) freien Tage und das absolut geniale Wetter ein wenig genießen.

Am 15. April haben wir eine Offene Vorstandssitzung abgehalten und an den wichtigsten Ergebnissen möchten wir euch natürlich teilhaben lassen.

Ein Toastmasterjahr beginnt immer am 1. Juli und endet am 30. Juni des darauffolgenden Jahres. Für diesen Zeitraum wird ebenfalls jedes Jahr ein neuer Vorstand gewählt. Die Wahlen fü das kommende Toastmasterjahr 2019/2020 werden im Juni stattfinden und an einem unserer Clubabende durchgeführt. Den genauen Termin geben wir noch bekannt. Wir würden uns natürlich freuen, wenn es auch für das neue Toastmasterjahr den einen oder anderen Interessenten für ein Vorstandsamt gäbe.

Und damit ihr einen Eindruck bekommt, welche Ämter es im vorstand gibt und welche Aufgaben iese beinhalten, möchte ich dies hier kurz skizzieren.



Der Clubvorstand besteht in der Regel aus sieben Personen: Dem Präsidenten (President), dem Vizepräsidenten für Weiterbildung (VP Education), dem Vizepräsidenten für Mitgliedschaft (VP Membership), dem Vizepräsidenten für Public Relations (VP PR), dem Schriftführer (Secretary), dem Schatzmeister (Treasurer) und dem Saalmeister (Sergeant at Arms).



Der Präsident ist so etwas wie der 1. Vorsitzende des Clubs. Zu den Aufgaben des Präsidenten gehört es, eine unterstützende und helfende Funktion einzunehmen. Der Präsident eröffnet beispielsweise die Clubtreffen, Treffen zur Besprechung von Clubangelegenheiten und Vorstandssitzungen. Er sorgt für die reguläre Einhaltung der Tagesordnung und vertritt darüber hinaus den Club auf "höheren" Ebenen wie der Area und/oder der Division. Er und andere Vorstandsmitglieder können/sollten ein bis zwei Mal im Jahr an sogenannten COTs (Club Officer Trainings) teilnehmen. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Präsident seine Clubmitglieder in jedweder Weise unterstützt und repräsentative Aufgaben übernimmt.



In den Aufgabenbereich des VP Education fallen unter anderem folgende Dinge: Er plant vor allem die Reden und Projekte der Clubmitglieder und unterstützt sie so gut wie möglich, wenn es um Fragen der Weiterbildung, der Wettbewerbe und des Regelwerk geht. Er unterstützt auch den Präsidenten und/oder Toastmaster des Abends dabei, bei einem Treffen noch fehlende Rollen zu besetzen. Sollte der Präsident mal nicht an einem Treffen teilnehmen können, übernimmt der VP Education dessen Vertretung.



Der VP Membership kümmert sich um alles, was in den Bereich Mitgliederaufbau/Neugewinnung von Mitgliedern fällt. Er kümmert sich um die Gäste, unterstützt neue Mitglieder bei ihren ersten Schritten im Club. Das heißt, er versorgt sie mit allen wichtigen Informationen, die für einen Start ins Toastmasterleben notwendig sind. Er bearbeitet die Mitgliedsanträge und vergibt auch die Zugänge zu EasySpeak. Am Ende eines Clubtreffens übernimmt es der VP Membership, die Gäste nach ihrem Eindruck von Toastmasters zu fragen.



Der VP PR kümmert sich um die Kommunikation nach außen. Er zeichnet dafür verantwortlich, den Club nach außen in bekannter zu machen und das Prinzip Toastmasters einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Mittlerweile gibt es ja viele unterschiedliche Wege, mit seiner Umwelt in Kontakt zu treten (Zeitung, Fernsehen, Facebook, Instagramm, Twitter, YouTube, usw.). Diese Aufgabe kann durchaus auch von mehr als einer Person bestritten werden.



Der Schriftführer ist in erster Linie dafür verantwortlich, Protokoll über die Vorstandssitzungen zu führen. Des Weiteren gehört zu seinen Aufgaben, eine Liste der zahlenden Clubmitglieder zu führen

und diese aktuell zu halten. Das Führen dieser Liste übernimmt bei uns derzeit der Schatzmeister, aber ursprünglich ist dies eine Aufgabe des Schriftführers.



Der eben schon erwähnte Schatzmeister ist Master of Money 🙂 Er übernimmt alle Aufgaben, die etwas mit Geld zu tun haben, erledigt also die Buchhaltung. In erster Linie ist er dafür verantwortlich, das Bankkonto des Club ordentlich zu verwalten, und ist Herr über einnahmen und Ausgaben. Vor allem gilt es, die Clubbeiträge regelmäßig und pünktlich an das Hauptquartier in den USA zu überweisen, denn eine verspätete Zahlung kann beispielsweise dazu führen, dass der Club sein "good standing" verliert. Die Flge wäre, dass Mitglieder dann nicht an regionalen oder überregionalen Wettbewerben teilnehmen dürften. Auch informiert er Schatzmeister den Vorstand über das zur Verfügung stehende Budget.



Und last, but not least gibt es den Saalmeister. Des Aufgabe besteht vorrangig darin, den Überblick über das physische Eigentum des Club zu behalten. Das können Fahnen und/oder Banner sein, Redepult, Schreibutensilien, Zeittafeln, technisches Gerät und ähnliches. or den Clubtreffen ist der Saalmeister dafür verantwortlich, dass der Ort des Treffens "bespielbar" ist, also, dass ausreichen Tische und Stühle vorhanden sind, dass ie dem Anlass entprechend gestellt sind, dass die Technik funktioniert. Bei Wettbewerben trägt der Saalmeister dazu bei, dass der entsprechende Wettbewerb reibungslos abläuft.



Soviel kurz zusammengefasst zu den Ämtern in einem Toastmaster-Club. Ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Einblick in die Ämter geben, aus denen so ein Clubvorstand besteht. Wenn ihr Fragen zu den einzelnen Ämtern oder zu anderen Dingen habt, könnt ihr euch gerne an mich oder auch andere "alte Hasen" des Clubs wenden. Wir werden immer versuchen, alle Fragen so gut wie möglich zu beantworten. Und natürlich würden wir uns freuen, wenn es den einen oder anderen Interessenten für in Amt im Vorstand der Bremer Sprechstunde gäbe. Es wird natürlich auch keiner im Regen stehen gelassen. Niemand muss alles wissen. Jeder bringt sein Wissen und seine Erfahrung mit ein, sodass es auch für Neulinge kein Hexenwerk ist, sich an der Vorstandsarbeit zu beteiligen.

Und natürlich ist so ein Amt immer mit einem gewissen Zeitaufwand verbunden. Aber so ist es ja mit jedem anderen Ehrenamt auch. Es ist aber auch nicht so, dass die Vorstandsarbeit eure gesamte Freizeit auffressen würde 😉





Auch wenn es jetzt schon eine Menge Text zu lesen gab, folgt jetzt noch eine weitere Ankündigung:

An unserem Clubabend am 20. Mai wird uns eine Stimmtrainerin besuchen und mit uns eine Art Workshop veranstalten. Ein guter Redner muss ja schließlich auch immer gut bei Stimme sein. Und wie wir das verbessern können, dafür hat Stimmtrainerin Tatjana bestimmt eine Menge Tipps und Ideen für uns. So eine Stimmtrainerin macht so etwas aber natülich auch nicht für lau. Ich bitte diejenigen, die an diesem Abend teilnehmen möchten, um einen Kostenbeitrag von 5,- Euro pro Person. Das Geld wäre an dem Abend einfach mitzubringen und wird von uns eingesammelt. Der Rest wird aus der Clubkasse genommen. Ich denke, dass wir auf jeden Fall einen interesanten, mit vielen Tipps und anregungen versehenen abend verbringen werden.



Das soll es jetzt nun aber wirklich erst mal gewesen sein. Ich hoffe, möglichst viele von euch am kommenden Montag beim zu sehen und wünsche euch bis dahin eine schöne Woche und viele Grüße

Katy
...

View on Facebook

Volles Haus, hoher Besuch und wie immer viiiel Abwechslung: So lässt sich unser gestriger Toastmaster-abend zusammenfassen.
Mit viel Tempo (unser Wort des Abends) sind wir in den Abend gestartet und hatten wieder viel Spaß. Besonders haben wir uns über den Besuch von Maria Arango-Kure und Csaba Csaki aus Hamburg gefreut. Maria ist unser Area Director und somit dafür da, unseren Club bei Bedarf zu unterstützen. Als weiteres Highlight durften wir gestern zwei Eisbrecherreden lauschen. Andreas teilte uns eindringlich mit, dass SIcherheit eine Illusion ist, und Tatjana hat uns nicht nur mit einer umwerfen Rede zum Thema "Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser" (oder vielleicht doch umgekehrt?) beeindruckt, sondern uns auch noch mit einem beeindruckenden Zaubertrick in Staunen versetzt.
Auch die Stegreifreden haben wieder viele interessante Erkenntnisse erbracht: Unter anderem stellte Jan fest, dass das Jonglieren mit Modellbauzügen nicht besonders gut funktioniert und auch aus Kostengründen nicht zu empfehlen ist, Andy sind Langspielaplatten (ja, die schwarzen DInger aus Vinyl!) und Filip verspürt durchaus etwas Angst und ein bedrohliches Gefühl, wenn düstere Männerchöre ihre Kunst zum Besten geben.
Swetlana hat zum ersten Mal die Rolle des Toastmasters des Abends übernommen und hat diese Aufgabe hervorragend gemeistert.
So muss ein Toastmasterabend sein: bunt, temporeich und ein bisschen magisch 🙂
...

View on Facebook

Was für ein Abend! 23 Teilnehmer, davon sechs Gäste und wieder ein neues Mitglied 😀
"Vorsätze" war gestern unser Wort des Abends und dieses wurde von allen fleißig genutzt.Und umgesetzt wurden sie auch gleich. Ein Vorsatz des Vorstandes war es zum Beispiel, unseren neuen Mitgliedern unser Ausbildungsprogramm "Pathways" etwas näherzubringen, was uns - trotz der nicht gerade berauschenden Geschwindigkeits des vorhandenen Internets - auch ganz gut gelungen ist. Swetlana hat zu Beginn des zweiten Teils des Abends das erste Mal die Stegreifredenmodeartion übernommen und uns dazu angehalten, über diverse Missgeschicke zu berichten. So konnte Marvin beispielsweise sehr überzeugend darlegen, warum es manchmal sehr förderlich sein kann, sich Kaffee über den Anzug zu kippen und Jan konnte aufgrund seiner Namensschwäche und einem deshalb versemmelten Date zumindest noch ein Sahneschnitzel mit nach Hause nehmen. Und Filip weiß ganz genau, welche Befehle er seiner neuen Roboterliebe erteilen würde: "Format C" und "staubsaugen"!
Auch wenn unser Abend gestern etwas anders war als gewöhnlich, hatten wir (und unsere Gäste offensichtlich auch) wieder viel Spaß und wir freuen uns schon auf unser nächstes Treffen am 28. Januar! Dann auch wieder mit vorbereiteten Reden. Versprochen!
...

View on Facebook

Heute Abend stehen bei uns ausnahmsweise mal nicht die vorbereiteten Reden im Vordergrund, sondern unser noch relativ neues Ausbildungsprogramm "Pathways". Aufgrund vieler Neuzuänge in unserem Club haben wir uns dazu entschlossen, den "Neuen" dieses Ausbildungsprogramm etwas näherzubringen: Wie meldet man sich im Basecamp an, wie wähle ich welchen Pfad aus, und andere Fragen hoffen wir heute beantworten zu können. WIr sind schon gespannt! ...

View on Facebook

Liebe Freude der Bremer Sprechstunde,
ein weiterer Toastmasters-Abend liegt hinten uns.
Auch gestern waren wieder einige Gäste mit dabei.
Wir freuen uns über 6 neue Mitglieder und heißen diese herzlich in unserer Runde willkommen.
Andreas hielt auch gleich seine erste Rede und gab uns einen schönen Gedanken mit:
"Lernen ohne Fehler ist nicht möglich!"
Und so ist es auch bei uns: Wir dürfen im geschützten Rahmen Fehler machen und erhalten immer ein wertschätzendes Feedback inkl. Verbesserungsvorschlägen.
Ursula moderierte zum ersten Mal die Stegreifreden, dabei ging es für Katy um Zeit und zwar um ihre ganz persönliche Wohlfühlzeit.
Die Geschichte von Halloween war das Thema von Filips Rede...
Es war ein abwechslungsreicher und kurzweiliger Abend mit tollen Denkanstößen und viel Humor.
Sei auch du beim nächsten Mal am 19.11. ab 19:20 Uhr mit dabei.
Ich freue mich auf dich.
Herzlichst
deine
Christiane Ohlwein,
Präsidentin der Bremer Sprechstunde.
...

View on Facebook

Die Bremer Toastmasters in der Zeitung.

Gestern waren wir mit unserem Clubabend, zu Besuch im Bürgerhaus der Berliner Freiheit, in der Vahr.

Ihr fragt euch was wir da gemacht haben?
Natürlich geredet, was denn sonst?....
Und da sind wir auch schon bei einem großen Vorteil des
"Reden schwingens"...
Es ist im Gegensatz zu vielen anderen Arbeiten, Hobbies und Leidenschaften, ortsunabhängig...
Dementsprechend kann der geübte Redner als solches, an jedem Ort dieser Erde, vorausgesetzt er spricht die ortsübliche Sprache, seine Mitmenschen informieren, inspirieren, motivieren, belustigen, belehren und noch ganz viele andere Dinge, die auf "en" enden....

Und wer ein geübter Redner werden will, der darf, und ist auch herzlich eingeladen, sich unserer illustren Truppe anzuschließen.

So wie es gestern auch Hauke getan hat.
Hauke war dreimal bei uns zu Gast, scheinbar hat es ihm gefallen, und hat sich nun entschlossen bei uns Mitglied zu werden.

Willkommen Hauke, wir freuen uns alle auf deinen ,,Eisbrecher".

Unser nächster Clubabend findet am 8. Oktober 2018 wieder in der Neustadt statt.

Liebe Grüße
Euer Ivi Ilievski VP PR
...

View on Facebook

Liebe Freunde der Bremer Toastmaster's Sprechstunde,

letzten Montag hat unser, mittlerweile 234ste, Clubtreffen stattgefunden....

Auch diesmal durften wir wieder sehr willkommene Gäste begrüßen, und auch diesmal haben uns die Gäste ein sehr schönes Feedback, bezüglich unserem sehr wertschätzenden Umgang miteinander, da gelassen.

Dafür bedanke ich mich, im Namen unserer Mitglieder und unseres Vorstandes, recht herzlich bei unseren Gästen...

Natürlich haben wir auch wieder viiiiiiel geredet, aber dabei niemals die Zeit aus den Augen verloren. Denn das lernt ein angehender Redner auch bei uns. Eine Rede vorzubereiten und sie in einer vorbestimmten Zeit unter zu bringen....
Nicht immer ganz einfach, aber machbar.....

In den vorbereiteten Reden hat uns Arne über sein erstes eigenes Segelboot, und seinem ersten Segeltörn damit berichtet.

Ralf hat uns mit drei Fragen, basierend auf dem gleichnamigen Märchen von Leo Tolstoi, zum Nachdenken gebracht....
Was ist die wichtigste Sache?
Wer ist der wichtigste Mensch?
Wann ist die wichtigste Zeit?
.....

Selbstverständlich hatten wir auch lustige Stegreifreden...

Simone hat uns mit der doch eigenwilligen Art ihres Elternhauses, einen Koffer zu packen, amüsiert...

Seit Marie-Luise die VEGAZ-Formel kennt, springt sie freiwillig und freudestrahlend auf um uns mit einer Rede
zu kurzweilen...

...und auf die Frage: Welcher Feiertag unbedingt neu eingeführt werden sollte? Hat Marvin sehr überzeugend dargestellt, dass uns allen ein Tag der Dankbarkeit gut zu Gesicht stehen würde.

In diesem Sinne: Ich bin dankbar.

Alles Liebe und bis zum nächsten Mal

Euer
Ivi Ilievski VP PR
...

View on Facebook

9 months ago

Bremer Sprechstunde - Toastmasters Bremen
View on Facebook

Liebe Freunde der Bremer Sprechstunde,

erneut gehört ein weiterer Clubabend-Montag der Vergangenheit an....

....und auch diesmal haben wir und unsere Gäste erstaunliche, lustige und diesmal auch streitbare, ich möchte schon fast sagen anstößige Geschichten gehört.....

Wir durften erfahren, dass nicht viel gefehlt hat, und Ralf hätte den Erotikmarkt mit selbstgestrickten Wollunterhosen revolutioniert...

Hauke, seines Zeichens ein geschätzter Gasthörer des gestrigen Abends und freiwilliger Stegreif-Redner, hat uns alle davon überzeugt, dass Kissen nicht gleich Kissen ist, wenn man eine Kissenschlacht für sich entscheiden will...,,Daunen knallen am dollsten", waren seine Worte...

Katy würde alles dafür geben, wenn es endlich in gewissen Möbel-Kaufhäusern ein Bällebad für Erwachsene gäbe....und und und...

Es gab gestern noch sehr viel mehr spaßiges zu hören, aber wie heißt es so schön:
to much to list.....

Eine schöne Woche wünsch ich euch allen im Namen des Bremer
Toastmaster Club's.

Euer
Ivi Ilievski VP PR
...

View on Facebook

Liebe Freundin, lieber Freund der Bremer Sprechstunde und der wohlgewählten Worte,
es ist wieder soweit....
Morgen am Montag dem 13. August 2018 um 19.20 Uhr findet unser Clubtreffen statt.

Es sind zwei angemeldete Reden am Start:
Christiane Ohlwein wird uns in stimmlicher Vielfalt über ihr "Inneres Team" parlieren und ich (Ivi Ilievski) zeige Dir wie wir
"Dankbarkeit" zu einem echten Verbündeten machen können. Zusätzlich üben wir uns natürlich auch in der Stegreifrede, zu der wir auch unsere Gäste einladen sich auszuprobieren.

Für Dich als Gast ist die Stegreifrede selbstverständlich freiwillig. Die Mitglieder haben keine Wahl, wir wollen "müssen", denn wir haben uns dazu entschlossen zu Reden, und "Reden" lernt man nur durch reden....

In einem geschützten und wertschätzenden Raum, wie wir ihn bieten, hast Du die Möglichkeit Deiner Scheu, vielleicht sogar Deiner Angst vor Menschen zu Reden, ins Gesicht zu blicken und Dich ihr entgegen zu stellen.

Es braucht immer Mut sich seinen Ängsten zu stellen, aber dieser Mut wird mit einem vielfachen an Selbstvertrauen, Selbstsicherheit und Selbstwertgefühl belohnt.

Deshalb in diesem Sinne, fühl Dich recht herzlich eingeladen einen interessanten und lehrreichen Abend, in liebenswerter Gesellschaft zu erleben.

Liebe Grüße,
Dein
Ivi Ilievski VP PR
...

View on Facebook

Liebe Freunde der Bremer Sprechstunde,

es war heiß...
Der gestrige Montag hat uns an die Grenzen des gerade so erträglichen gebracht.

Trotz der Hitze hatten wir drei vorbereitete Reden, die uns an der einen Stelle zum Lachen gebracht haben und an einer anderen zum Nachdenken.

Filip hat uns darüber informiert, dass er während seiner Arbeitszeit, sowohl auf Deutsch, als auch in drei weiteren Sprachen schweigen kann....

Susanne hat uns in ihrer Rede, den Zusammenhang von Ballons und bellenden Hunden erklärt....

Ulrich hat ein schönes verbales Bild gemalt, dass uns ermahnen soll, unsere Worte stets auf ihre Verletzbarkeit zu überprüfen.

Mögen unsere Reden stets Silber sein.

In diesem Sinne wünsche ich Euch eine herrliche Woche.
Bleibt gesund und wir sehen uns bei der nächsten Bremer Sprechstunde am 13.08.2018

Euer
Ivi Ilievski VP PR

Auf dem Foto gut zu erkennen, die zwei Hauptakteure des Abends und unsere
1. Vorsitzende
Christiane Ohlwein
...

View on Facebook

7 Redetipps von den Profis:

1.) Starte stark
2.) Gliedere deine Rede
3.) Wenn es passt, bringt persönliches mit in deine Rede
4.) Sprich in einfachen Worten und in Bildern.
5.) Humor bringt Leichtigkeit
6.) Ende stark
7.) Üben, üben,üben...

Willst du mehr wissen, dann komm` zur Bremer Sprechstunde!
...

View on Facebook

Am vergangenen Montag war Jan Herzog unser Gesamtbewerter.

Aber was macht eigentlich der Gesamtbewerter?
Er ist das Mitglied, das alles bewertet, was im Verlauf des Clubtreffens stattfindet. Die Rolle des Gesamtbewerters ist eine hervorragende Möglichkeit, Führungsfähigkeiten wie kritisches Denken, Planung, Vorbereitung, Organisation, Zeitmanagement, Motivation und Teamaufbau zu üben.
Gesamtbewerter sind für das Bewertungsteam verantwortlich, das aus dem Zeitnehmer, dem Sprachstilbewerter, dem Füllwortzähler, den Redebewertern und dem Table Topics-Bewerter besteht.

Jan hat diese Aufgabe super gemeistert!
...

View on Facebook

Ein wert-voller Abend mit Redebe-wert-ungen und Informationsver-wert-ung!
Jan gab das Wort des Abends (WERT) vor. Dom erzählte uns mit Hilfe von 3 Gegenständen (Kopfhörer, Buch, Puzzleteil) etwas über sich selbst. Bei dem Redeprojekt von Christiane ging es um die Körpersprache. Der Quizmaster Ivi testete unsere Aufmerksamkeit und Marvin hatte sein Augenmerk auf den Sprachstil.
...

View on Facebook

Der neue Vorstand ist gewählt:
Präsidentin 2018/2019: Christiane Ohlwein
Vice President of Education: Katy Siems
Vice President Membership: Jan Herzog
Vice President of Public Relations: Ivica Ilievski
außerdem:
Secretary: Susanne Lehmann
Treasurer: Sigrid Zöhrer
Sergeant at Arms (Saalenmeister): Juli / Oktober 2018 - Arne Springer
.
Vielen lieben Dank an Filip Rychnavsky für sein Engagemant. Du hast es toll gemacht als Präsident 2017/2018!
...

View on Facebook

11 months ago

Bremer Sprechstunde - Toastmasters Bremen
View on Facebook

Liebe Freunde der Bremer Sprechstunde,
heute Abend finden die Wahlen des Vorstandes statt.
So könnt ihr mehr Einblick in unsere Arbeit gewinnen.
Dom wird seine erste Rede (den Eisbrecher) bei uns halten. Nikola hält eine Rede, deren Ziel ist es, Fakten in einer verständlichen Form zusammenzufassen. Christiane konzentriert sich in ihrem Projekt auf Gestik und Mimik. Filip hat für euch Stegreifthemen vorbereitet. Die Themen drehen sich um das Reisen. Gäste sind wie immer herzlich willkommen.
...

View on Facebook

Berufs- und krankheitsbedingt mussten wir heute Abend etwas improvisieren. Christiane wagte sich an einen sehr persönlichen Eisbrecher, Ivi hielt spontan eine Rede und unser Gast Philip probte einen kleinen Beitrag für die Hochzeit seines Freundes Ralf.

Ralf sprang als Toastmaster des Abends ein und moderierte die Stegreifreden. Die Gäste trauten sich auch und hielten selbstbewusst eine kurze lustige Rede zum Thema WM 2018.
...

View on Facebook